Die goldene Bewerbsgruppe aus der Brucknerstraße (Schuljahr 2009/2010)

Die in einem Erste Hilfe-Kurs gelernten lebensrettenden Handgriffe werden zum Glück nicht täglich gebraucht und daher leider allzu häufig rasch wider vergessen. Eine bewährte Strategie gegen das Vergessen für SchülerInnen ist die Teilnahme an einem Erste Hilfe-Bewerb des Jugendrotkreuzes, denn während der theoretischen und praktischen Vorbereitung werden Fachwissen und Notfallkompetenz derart trainiert, dass Vergessen nicht mehr möglich ist.

Am Brucknergym werden regelmäßig Erste Hilfe-Kurse für unsere SchülerInnen angeboten. Die Nachfrage ist sehr groß, aber für Mag. Gerd Schieber stellte sich immer die Frage, was denn zu tun sei, damit die frisch ausgebildeten ErsthelferInnen ihr Wissen regelmäßig üben können.

Bereits im Vorjahr stellte sich eine Gruppe der damaligen 6N dieser Herausforderung, gewann beim Bezirksbewerb mit 891 (von 1000) Punkten das Leistungsabzeichen in Silber und beim Landesbewerb in Aigen-Schlägl jenes in Gold (923 Punkte). Doch dessen nicht genug. Auch dieses Jahr trat die Bewerbsgruppe, nun schon in der 7N und nach 2 Abgängen und einem Neuzugang, beim Bezirksbewerb in Wels an. Es sei bemerkt, dass sich die 5 Burschen heuer fast vollkommen allein trainierten und sich selbstständig auf mögliche Notfallszenarien vorbereiteten. Der Erfolg gibt dieser Gruppe Recht: 951 Punkte, Gold auf Anhieb und die Qualifikation für den Landesbewerb am 31.5.2010 in Bad Hall.

Dort kam es zum fulminanten Finale: mit einer eindrucksvollen Darbietung, die selbst so manchen Bewertern überraschte, erreichte die Gruppe unglaubliche 980/1000 Punkte!

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe

 

Das Brucknergym ist wirklich stolz auf diese Leistung der Burschen!