Beispiel 1

 

Latein

Voraussetzungen für den SchülerInnen:

  • Interesse und Freude an Sprachen
  • Leistungsfreude
  • Denkvermögen
  • Kulturanspruch: Mensch und Umwelt in der Antike Menschliche Probleme - einst und heute Kunst und Literatur & ihre antiken Vorbilder

Neun gute Gründe, Latein zu lernen:

"Mortua Lingua"? "Tot" ist die lateinische Sprache nur insofern, als sie nicht mehr die natürliche Sprache einer Nation ist. Sie ist mit den Römern untergegangen, deren Sprache sie mehr als 1000 Jahre war.

Wir lernen heute in der Schule Latein nicht mehr als Sprache, sondern als sprachliches Basisfach, das seine Gültigkeit nie verlieren wird.

Gerade Latein transportiert über die Jahrtausende hinweg eine ungeheure Fülle an Weltwissen, sodass es als Bildungsfach erster Güte eine wichtige Rolle in Anspruch nehmen darf.

Aus den heutigen Sprachlehrbüchern sind Langeweile und Drill verschwunden, sie sind bunt geworden und reich an Bildern, weil sie die antike Kultur in den Produkten der Malerei, Skulptur, Architektur, des Theaters und Films vor das Auge bringen wollen.

So unterscheidet es sich als "Reflexionssprache" von allen anderen Fremdsprachen.

  1. Latein ist der Königsweg zu vertieftem Sprachverständnis
  2. Latein ist das Trainingsfeld für die Muttersprache
  3. Latein ist ein "Gehirnmuskeltraining"
  4. Latein ist die Brücke zu modernen Fremdsprachen
  5. Latein ist das Labor zur Analyse der Rhetorik und Selbstsicherheit beim Reden
  6. Latein ist der Fahrstuhl zu den Wurzeln Europas
  7. Latein ist die Schatzkammer europäischer Sprachbilder und Kunst
  8. Latein ist der Zugang zu den Quellen von Dichtkunst und Philosophie
  9. Latein und das Latinum als Studienvoraussetzung

Langlatein ab der 3. Klasse:

  • 3.Klasse: 4 Wochenstunden
  • 4.Klasse: 3 Wochenstunden
  • 5.Klasse: 3 Wochenstunden
  • 6.Klasse: 3 Wochenstunden
  • 7.Klasse: 3 Wochenstunden
  • 8.Klasse: 3 Wochenstunden

Kurzlatein ab der 5. Klasse:

  • 5.Klasse: 3 Wochenstunden
  • 6.Klasse: 3 Wochenstunden
  • 7.Klasse: 3 Wochenstunden
  • 8.Klasse: 3 Wochenstunden
  •  
  •  
  •  

Aktivitäten:

  • Exkursionen, Kulturreise nach Rom und Süditalien
  • Teilnahme an Lateinolympiade

"Wenn man ab der dritten Klasse Latein lernt, liefert das eine systematische Grundlage für alle romanischen Sprachen. Man versteht dann auch die Fremdwörter, die im Deutschen gebraucht werden. Besonders gut hat mir die Romreise in der 6. Klasse gefallen. Außerdem ist Latein eine Studienvoraussetzung für viele Studien." Verena, 8A