Sicherheitsbewusstsein ist cool - Verhalten im technischen Werkunterricht

Um sich selbst und die Mitschüler /innen nicht zu gefährden, ist im Werkunterricht ein verantwortungsvoller Umgang mit Werkzeugen und Materialien notwendig.

Schüler/innen, die sich nicht an die vereinbarten Regeln halten, können aus Sicherheits- gründen vorübergehend vom Werkunterricht ausgeschlossen und anderweitig beaufsichtigt werden.

  • Der Werkraum wird nur unter Aufsicht oder nach Anweisung einer Lehrperson betreten.
  • Im Werkraum sind Hausschuhe mit festen Sohlen oder Schuhe zu tragen.
  • Die Schultaschen werden wegen Stolpergefahr und Verschmutzung sicher verstaut.
  • Die Schüler/innen warten ruhig auf ihrem Platz, um Infos und Arbeitsaufträge entgegenzunehmen.
  • Die Ausgabe von Material und Werkzeug erfolgt nach Vereinbarung mit der Lehrperson.
  • Laufen und Raufen um Werkzeug ist nicht erlaubt. (Verletzungsgefahr an Schraubstöcken).
  • Scharfe oder spitze Werkzeugteile werden nach unten gehalten, damit es, im Fall des Stolperns, nicht zu Verletzungen kommt. Klingen von Cuttern sind nach Gebrauch sofort einzuziehen!
  • Schüler/innen dürfen nur jene Werkzeuge verwenden, für die sie eingeschult wurden!
  • Werkzeuge sind nur materialgerecht zu verwenden und werden nach Gebrauch im sauberen Zustand an den dafür vorgesehenen Platz zurück gelegt. Jede Beschädigung ist zu melden!
  • Maschinen dürfen nur unter Aufsicht der Lehrperson und nur nach vorheriger Einschulung benutzt werden! Ein Sicherheitsabstand von 1m im Abstand zu bohrenden oder schneidenden Schüler/innen ist unbedingt einzuhalten! Deren Konzentration darf nicht durch Drängen und Zurufen gestört werden!
  • Beim Bohren sind die Werkstücke einzuspannen oder von einem Helfer/einer Helferin festzuhalten. Lange Haare müssen zurückgebunden werden und die Kleidung darf keine losen Teile (Schnüre, Schlüsselketten, weite Ärmel aufweisen). Metalle dürfen nur mit Schutzbrille gebohrt werden!
  • Mitschüler/innen werden bei der Arbeit nicht gestört. Ihre Werkstücke und Materialien sind mit Respekt zu behandeln.
  • Materialverschwendung ist zu vermeiden.
  • In den Pausen verlassen die Schüler/innen den Werkraum.
  • Am Unterrichtsende räumt jede/r den eigenen Platz auf. Zusätzliche "Ordner/innen" sind für die Reinigung des Bodens und Ordnung im Werkzeugschrank etc. verantwortlich.
  • Um deren Arbeit zu unterstützen, stellen alle Schüler/innen ihren Sessel hinauf und warten ruhig bei der Tür, bis es läutet.
  • Jede/r kann mit Teamgeist, Rücksicht und Einsatz zu einem coolen Arbeitsklima beitragen!